23. OKTOBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Flexibel dank Stahl


Elektroautomation

Energieführungen - Mit einer Zugkraft von bis zu 6.000 kN arbeiten sich »Horizontal Directional Drilling«-Bohranlagen durch den Untergrund. Die Auslegung der Maschinen sind sehr individuell. Entsprechend flexibel müssen die Anlagenkomponenten wie die Energieführungsketten sein.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Horizontalbohranlagen von Prime Drilling ermöglichen ein grabenloses Verlegen von Rohrleitungen bis zu 60 Zoll und über eine Distanz von bis zu 3.000 Metern. Die ausgefeilte Technik der Anlagen bewährt sich auf allen Kontinenten und teilweise unter widrigsten klimatischen Bedingungen. Immer mit dabei sind besonders robuste Stahl-Energieführungsketten von Tsubaki Kabelschlepp, die sich dank Baukastensystem individuell den Anforderungen der jeweiligen Endkunden anpassen lassen.

Prime Drilling hat sich auf die Entwicklung und Fertigung moderner Horizontalbohranlagen spezialisiert und ist heute einer der führenden Hersteller in diesem Bereich. Gegenüber den herkömmlichen Verfahren ist der Einsatz von HDD (Horizontal Directional Drilling)-Bohranlagen günstiger, zeitsparender und weitaus weniger belastend für die Umwelt. »Die Maschinen mit einer Zugkraft bis zu 6.000 kN ermöglichen eine von der Oberfläche ausgehende Bohrung, die positionsgenau unter Hindernissen wie Flüssen, Bahngleisen oder Straßen hindurchgeführt wird«, erläutert Lothar Zeppenfeld, Konstruktionsleiter des Unternehmens. »Weil in diesem Bereich jede Anwendung anders ist, wird jede einzelne unserer Bohranlagen speziell auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten.« Entsprechend flexibel müssen auch sämtliche Anlagenkomponenten sein, zum Beispiel die Energieführungsketten von Tsubaki Kabelschlepp. Sie sind seitlich an den Lafettenmasten der Bohranlagen angebracht. Sie führen und schützen die Hydraulikschläuche. »Die Zusammenarbeit mit Tsubaki Kabelschlepp ergab sich zunächst durch die räumliche Nähe«, schildert Zeppenfeld. Die Firmen haben jeweils ihren Hauptsitz im sauerländischen Wenden und sind per Luftlinie nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. »Das hat diverse Vorteile, unter anderem buchstäblich kurze Wege in der Abstimmung, aber auch eine schnelle Ersatzteilbeschaffung. Besonders relevant ist jedoch, dass Tsubaki Kabelschlepp uns Energieführungsketten liefert, die exakt unseren Bedürfnissen entsprechen.«

Flexibel, temperaturbeständig und extrem robust

Abgesehen von der Flexibilität hatte Prime Drilling noch einige weitere wichtige Kriterien auf der Anforderungsliste: Nachdem die Bohranlagen rund um die Uhr im Einsatz sind, müssen auch die Energieführungssysteme besonders ausdauernd sein – und dabei extremen Temperaturen trotzen: Schließlich sind die Systeme von Prime Drilling in allen Klimazonen im Einsatz. »In Russland gibt es Standorte, an denen die Temperaturen von 40 Grad plus bis 60 Grad minus schwanken«, konkretisiert Zeppenfeld. »Das muss auch die Energieführungskette dauerhaft mitmachen.« Zusätzlich zu diesen Anforderungen wünschte sich Prime Drilling noch einige individuelle Anpassungen der Kette; trotz dieser speziellen Sonderausführungen sollten jedoch möglichst kurze Lieferzeiten eingehalten werden.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
aut 07/2016
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  

 


  Newsletter abonnieren!


Starke Marken