08. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Framos erweitert Portfolio


Riken Dengu Seizo ging 1937 aus einem der bekanntesten Forschungsinstitute Japans hervor und ist seit über 50 Jahren ein führender Zulieferer von Elektronikkomponenten für die Luft- und Raumfahrt- sowie für die Verteidigungsindustrie.

Das Unternehmen hat seine Erfahrung mit hochpräzisen Elektronikproduktion nun auch dem industriellen Bildverarbeitungsmarkt zugänglich gemacht und ist eine strategische Partnerschaft mit der Primetech Engineering Corp. eingegangen. Der japanische Bildverarbeitungsspezialist entwickelt seit über 15 Jahren Bildverarbeitungsprodukte und -lösungen. Mit seiner Erfahrung und Expertise liefert Primetech die neuesten Technologien für die Automobilbranche, Industrie, Medizintechnik, Mikroskopie, Bildverarbeitung und die Sicherheitsbranche.

Framos freut sich aus der Kooperation von Riken Dengu und Primetech insbesondere die folgenden fünf Technologien in sein Produktportfolio zu übernehmen:

USB 3.0-Zeilenkameras mit einer Auflösung von 500, 1K, 2K und 4K Pixeln für Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungsanwendungen wie Inspektionen von Gleisen, Etiketten, Banknoten sowie die Stahl- und Papierproduktion.

USB 3.0 SWIR InGaAs-Kameras mit Wellenlängen von 970nm ~ 1650nm für medizinische Anwendungen wie Untersuchungen von Venen, des Magens und der Netzhaut, den Einsatz in der biotechnologischen Forschung, in Machine Vision Anwendungen wie z.B. für integrierte Schaltkreise, Leiterplatten, SI-Wafern, Solarzellen und pharmazeutische Untersuchungen sowie bei der Untersuchung kultureller/historischer Artefakte.

SDI-Schnittstellenkarten für einen effizienteren Einsatz der neuesten Hitachi-Kameramodule durch Umwandlung der herkömmlichen YUV-Daten in die standartisierten SMPTE292M / 424M SDI Signale, bei vollständiger Unterstützung aller Videofunktionen. Mögliche Anwendungen sind automatische Nummernschilderkennung, Medizintechnik, industrielle Überwachung und Rundfunk.

Dual-Interface Full HD USB/DVI-D-Kameras mit Funktionen, die Multitasking in der Medizin ermöglichen. Die USB-Schnittstelle ermöglicht eine vollständige Fernsteuerung, Videoaufnahmen in Full HD sowie hochauflösende Einzelbilder (bis zu 3,2 MP), während es Benutzern durch die DVI-D-Schnittstelle möglich ist, gleichzeitig Videomaterial in Echtzeit anzusehen. Die Zielmärkte sind u. A.:
Mikroskopie für industrielle Inspektionen und medizinische Untersuchungen sowie medizinische und industrielle Überwachung.

Zusätzlich werden auch analoge CCIR- / EIA-Kameras für allgemeine Bildverarbeitungs-anwendungen ins Portfolio übernommen.

Datum:
17.10.2014
Unternehmen:

kommentieren drucken  

 


  Newsletter abonnieren!


Partner-Verlag

Starke Marken